Zum Inhalt springenZur Suche springen
Arabidopsis Pflanze

Wissenschaftskommunikation & Citizen Science Projekte

Diese Seite befindet sich momentan im Aufbau. Weitere Informationen folgen zeitnah. Wir bitten um etwas Geduld. DANKE

"SCIENCE & SNACK" am 19.07.2022

(07/22)

Über den „Förderfonds zur Finanzierung von Forschungsprojekten mit Bürgerbeteiligung an der HHU“ wird in diesem Jahr ein Projekt aus der Biologie zum Thema „Pflanzen im urbanen Umfeld“ gefördert.

In der Veranstaltung "Science & Snack" am 19.07.2022 hat das urbanplantx-Team einen Einblick in seine Projektarbeit gegeben: Wie überleben wildwachsende Pflanzen in vermeintlich unwirtlichen Lebensräumen? Welchen Zusammenhang gibt es zu der genetischen Ausstattung der Pflanzen? u.v.m.

Kontakt unter:

Weitere Informationen: HHU News

Initiative zur Wissenschafts- kommunikation

"urbanplantx" Projektteam
Institut für Botanik / HHU
Gebäude: 26.14.01
40225 Düsseldorf

STELLENAUSSCHREIBUNG

(07/22)

Am Institut für Botanik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Koordination und Projekt-Management eines Citizen-Science-Projekts

  • Die ausführlichen Stellenbeschreibungen - deutsch/englisch -  finden sich hier.
  • Bewerbungsschluss: 27.07.2022
  • Ansprechpartnerin bei Fragen: Prof. Dr. Petra Bauer unter
  • Bewerbungsunterlagen an:

 


NEUER SONDERFORSCHUNGSBEREICH IN DER PFLANZENFORSCHUNG

(06/22)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet mehrere neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Die neuen SFB werden für zunächst vier Jahre gefördert.

Der SFB/Transregio (TRR 341) "Ökologische Genetik der Pflanzen", ein Verbundprojekt verschiedener Universitäten und Institute, wird die unterschiedlichen Fähigkeiten von bestimmten Pflanzenarten zur Anpassung an globale Umweltveränderungen wie z.B. limitierte Ressourcen, abiotischen Stress oder die Konkurrenz mit anderen Pflanzen untersuchen.

  • Sprecherschaft: Prof. Dr. Juliette de Meaux, Universität zu Köln
  • Ko-Sprecherin: Prof. Dr. Maria von Korff Schmising, HHU Düsseldorf

Ein wichtiger Aspekt dieses Forschungsprojektes ist die Einbindung von Bürger*innen in die Forschung. In dem "Citizen Science"-Projekt, betreut von Prof. Dr. Petra Bauer, Institut für Botanik/HHU, sollen Schüler, Studierende, Institutionen des Bildungssektors und interessierte Bürger*innen beispielsweise in das Monitoring von Wildpflanzen eingebunden werden.

Weitere Informationen:


FORSCHUNGSPROJEKT "PFLANZEN IM URBANEN UMFELD"

(11/21)

Über den "Förderfonds zur Finanzierung von Forschungsprojekten mit Bürgerbeteiligung an der HHU" werden Projekte finanziert, bei denen Bürger*innen sowie Vertreter*innen der Zivilgesellschaft aktiv miteinbezogen werden. Wie bereits in den HHU News berichtet, wurde in diesem Jahr neben Anträgen aus den Kulturwissenschaften sowie der Gesundheitsforschung ein Projekt aus der Biologie zum Thema "Pflanzen im urbanen Umfeld" ausgewählt:

"Das Bürgerprojekt ‚Pflanzen im urbanen Umfeld‘ beschäftigt sich mit der Beschreibung der Lebensräume und Lebensumstände von wildwachsenden Pflanzenarten und Pflanzengemeinschaften in urbanen Umwelten am Beispiel der Stadt Düsseldorf. Gemeinsam mit Multiplikatoren aus dem Universitäts-, Schul- und Naturschutzbereich und botanisch Interessierten werden aktuelle Forschungsfragen aus dem Bereich der Ökologischen Genetik und Pflanzenforschung diskutiert, um daraus zukünftige Projekte zu „Citizen Science“ zu entwickeln – beispielsweise die aktive Mitarbeit an Umfragen über Beobachtungen zu ökologischen Faktoren und genetischen Anpassungen von Pflanzen. Do it yourself Experimente und der offene Austausch in Open Space Diskussionsformaten ergänzen die Projektmitarbeit. Das Seminar "Partizipative Wissenschaftskommunikation" / "Participatory science communication" bildet einen Einstieg für Studierende." (Carolin Grape)

Projektverantwortliche: Prof. Dr. Petra Bauer (Institut für Botanik), Prof. Dr. Maria von Korff Schmising (Institut für Pflanzengenetik)

Ausführlichere Informationen zum Thema "Bürgeruniversität in der Forschung"  finden sich auf den Seiten der Bürgeruniversität.


SEMINAR "Partizipative Wissenschaftskommunikation" / "Participatory science communication" - NEU ab WINTERSEMESTER 2021/22

(10/21)

Ziel dieses Seminars ist es, Studierende als Zielgruppe einzubeziehen, um neue Formate der partizipativen Wissenschaftskommunikation mit der Öffentlichkeit - wie z.B. Open Space-Diskussionsformate - und Ideen für Citizen Science-Projekte zu entwickeln. Das Seminar bildet einen Einstieg für Studierende in diese Thematik. Ideen von Bürger*innen sind herzlich willkommen und werden für gemeinsame Veranstaltungen und Projekte gesammelt und ausgewertet.

Geplant als Block-Seminar. Genaue Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

Ansprechperson:

Verantwortlichkeit: