Zum Inhalt springenZur Suche springen

Studentische Hilfskräfte (m/w/d)


Betreuer/in bzw. Tutor/in im Botanischen Grundpraktikum (Bio120):

Im Wintersemester bieten wir regelmäßig Stellen für studentische Hilfskräfte (m/w/d) als Betreuer/in im botanischen Grundpraktikum (Bio120) sowie als Tutor/in im praktikumsbegleitenden Tutorium an. Hier erhalten Sie die Gelegenheit, Ihr Wissen in Botanik aufzufrischen und Studierende zu begleiten, zu betreuen und zu beraten.

Bewerbungen können bis spätestens 30. Juni für den im jeweils nachfolgenden Wintersemester stattfindenden Bio120-Kurs eingereicht werden.

Informationen zu Ihrer Bewerbung, Ihren möglichen Aufgaben, der Vergütung u.a. finden Sie in den nachfolgenden FAQ:

FAQ

Sie können sich als Praktikumsbetreuer/in für einen oder zwei Kursnachmittage pro Kurswoche, als Tutor/in für ein Tutorium pro Woche oder gar beides bewerben. Bei der Betreuung von zwei Kursen pro Woche und zusätzlich eines Tutoriums pro Woche erreichen Sie knapp die maximal zulässige Arbeitsstundenzahl. Achten Sie bitte stets darauf, dass die Summe der wöchentlichen Arbeitszeiten aller Ihrer Beschäftigungsverhältnisse an der HHU zu keiner Zeit 17 Stunden überschreitet, auch nicht, wenn die Verträge sich nur kurz überschneiden.

Sie stehen den Studenten bei der Anfertigung von Frischpräparaten, der Mikroskopeinstellung und der Suche nach geeigneten Stellen im Objekt mit Rat und Tat zur Seite. Sie helfen, die Zeichnungen der Studenten zu berichtigen. Und Sie helfen bei der Vor- und Nachbereitung des Kurstages.

Sie wiederholen mit den Studenten den Vorlesungs- und Praktikumsstoff (Bio120) der jeweils vergangenen und vorvergangenen Woche und gehen auf Fragen der Studenten ein. Dies tun Sie eigenverantwortlich zusammen mit einem zweiten Tutor, mit dem Sie die Veranstaltung selbstständig gestalten.

Sie haben das Praktikum Bio120 absolviert und die Klausur bestanden.

Wir benötigen für eine vollständige Bewerbung folgende Angaben und Unterlagen:

  • ein Anschreiben, in dem Sie Ihre Motivation schildern (max. 1/2 Seite),
  • ein Lebenslauf mit Foto,
  • eine aktuelle Studienbescheinigung,
  • ein aktuelles Transcript of Records (ein Screenshot aus dem LSF genügt).

Weiterhin müssen im Anschreiben oder Lebenslauf zumindest folgende Informationen enthalten sein:

  • Vor- und Nachname,
  • Anschrift,
  • Geburtsdatum und Geburtsort,
  • Nationalität,
  • Telefonnummer,
  • E-Mail-Adresse.

Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an , wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Botanik.

Es werden ausschließlich Bewerbungen per E-Mail angenommen. Die erforderlichen Anhänge fügen Sie bitte als pdf-Datei bei.

Sie erhalten während Ihres Bachelor-Studiums als studentische Hilfskraft mit Tarif SHK (ohne Bachelor-Abschluss) 11,00 € pro Stunde und während des Master-Studiums als wissenschaftliche Hilfskraft im Tarif WHB (mit Bachelor-Abschluss) 13 € pro Stunde (Stand: Juni 2019, Angaben ohne Gewähr).

Als Praktikumsbetreuer/in werden Ihnen 5 Stunden pro betreutem Kurstag angerechnet, von denen ca. 4 Stunden im Praktikum verbracht werden und ca. 1 Stunde der Vorbereitung dient. Als Tutor/in werden Ihnen 6 Stunden pro Tutorium angerechnet, von denen ca. 1,5 Stunden im Tutorium verbracht werden und 4,5 Stunden der Vorbereitung dienen.

Mit dieser und ähnlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die .

Sollten Sie an einem Kurstag z.B. wegen einer anderweitigen Pflichtveranstaltung verhindert sein, können Sie mit den anderen Kursbetreuern jederzeit selbstständig Kurstage tauschen. So dürfte es kein Problem sein, eine Vertretung zu finden. Wichtig ist nur, dass Sie (außer bei Krankheit) immer für eine Vertretung sorgen, wenn Sie verhindert sind.


Weitere grundlegende Informationen rund um die Thematik "Hilfskräfte" finden sich auf den Seiten des Personaldezernats D3 und in den FAQ für Hilfskräfte.


Hiwi-Stellen im Labor:

Wenn Sie an einer Hiwi-Stelle (m/w/d) im Labor unserer Arbeitsgruppe interessiert sind und Kontakt mit Wissenschaftler/innen bei der praktischen Arbeit suchen, sprechen Sie uns bitte einfach an.

Auch CEPLAS (Cluster of Excellence on Plant Science) schreibt im Rahmen der Nachwuchsförderung regelmäßig Forschungspraktika aus, die in unserer Arbeitsgruppe ausgeführt werden können.

Verantwortlichkeit: